Unsere Wirkung

Es ist unser Ziel benachteiligte Kinder so aufwachsen zu sehen, dass sie ihr Leben erfolgreich gestalten können. Wir arbeiten jährlich mit 1100 Kindern in der Ukraine und 200 Kindern in Malawi zusammen, um sie in ihrer Ausbildung und bei der Entwicklung ihres Potenzials zu unterstützen. Das Ergebnis unserer Arbeit zeigt sich in der Anzahl der von uns angebotenen Dienste, und am allerwichtigsten, in den Leben, die sich zum Besseren verändert haben.

Wir verbessern die Leben von Kindern

Während der Corona Pandemie konzentrierten wir uns darauf, jedem Einzelnen die Hilfsmittel zukommen zu lassen, die sie für ihre Ausbildung benötigen, wie Laptops, Lehrbücher und Online-Nachhilfe. Dies bewirkte einen riesigen Unterschied im täglichen Leben großer Pflegefamilien und Familien, die in Armut leben und nicht in der Lage waren, ihre Häuser zu verlassen. Es verbesserte die Lernmöglichkeiten der Kinder und erlaubte ihnen IT-Kenntnisse zu bekommen. Die Weltbank berichtet, dass verbesserte Noten das Lebenseinkommen um 8 % erhöhen können. Wir wissen also, dass die Verringerung der Lern-Einbußen während der Pandemie eine dauerhafte, positive Auswirkung für jedes Kind haben kann, dem wir geholfen haben.

Leider hat die Pandemie vielen Familien buchstäblich das Essen vom Tisch genommen. Viele verloren ihre Arbeit, oder konnten nicht ins Ausland reisen, um dort zu arbeiten, auch der öffentliche Verkehr war limitiert. Wir verteilten Nahrungsmittellieferungen an 150 der ärmsten Familien in der Ukraine und an 224 Familien in Malawi. Wir arbeiten mit Partnern zusammen und sammelten vor Ort Spenden, um so vielen Menschen wie möglich zu helfen.

Höhepunkte unserer Leistungen für Kinder im Jahr 2020:

  • Für 97 Kinder verbesserte Bildung und IT-Kenntnisse durch bereitgestellte Laptops und Online-Tutoren
  • 60 Kinder wurden monatlich in Patenschaften gesponsort, was das Wohlbefinden und die Bildung der Kinder verbesserten
  • 40 Kinder erhielten wöchentliche Betreuung und Nachhilfe und weitere 45 bekamen dringend benötigte Schulmaterialien, wie Bücher und Schultaschen
  • Für 5 malawische Studenten wurde das Studium an der Universität gesponsort
  • 5280 Mahlzeiten wurden im Rahmen der Vorschulerziehung bereitgestellt und 75 Grundschüler in Malawi erhielten Lernhilfen

Die wirklichen Auswirkungen zeigen sich am besten am Beispiel vom Leben von Kindern wie Diana, die mittlerweile Krankenschwester ist, Wiseman, der Informatik studiert, oder Vasilyna, die sich mit dem Trauma ihrer Kindheit befasst und ihrem Ehrgeiz folgen kann, Choreografin zu werden. Einige dieser inspirierenden Beispiele finden Sie auf unserer Seite „Veränderung von Kinderleben“.

Veränderung von Kinderleben

Menschen wie Sie helfen uns, das Leben und die Chancen von Pflegekindern zu verbessern. Erfahren Sie mehr darüber, wie sich Kinder dadurch entwickeln können.

Weiterlesen

Unterstützung von Betreuern

Ein positives Ergebnis der vielfältigen Notunterstützung während der Corona Pandemie ist, dass wir eine größere Anzahl von Pflegefamilien betreuen konnten als in den Vorjahren. Wir konnten von Therapeuten geleitete Online-Selbsthilfegruppen einrichten, Webinare abhalten und unsere Fachzeitschrift „Parenting in Action“ an Pflegeeltern in 22 der 24 Regionen der Ukraine verteilen. 144 Betreuer in 7 Regionen absolvierten unseren Trainingskurs "Providing a Secure Base", so dass sie nun über die notwendigen Kenntnisse für eine therapeutische Betreuung verfügen.

Wir sind stolz darauf, dass Heimkinder aus zwei Familien, die von ihren Geschwistern getrennt waren, wieder gemeinsam in die Obhut ihrer Mütter zurückkehren konnten. Es wurde viel Zeit in Seelsorge, Evaluierung und auch die Organisation von Hausreparaturen investiert. Wenn wir sehen, dass die Kinder nun die Liebe und Geborgenheit einer Familie haben, haben sich alle Mühen gelohnt.

Höhepunkte unserer Leistungen für Betreuer im Jahr 2020:

  • Mit Hilfe von 32 Organisationen in 22 der 24 Regionen der Ukraine verteilten wir 6000 Fachberatungszeitschriften
  • 374 Familien erhielten Lebensmittelvorräte für einen Monat
  • Monatliche Webinare mit Bereitstellung des Schulungsmaterials auf unserer Webseite
  • 42 Workshops mit Experten und von Therapeuten geführte Gruppensitzungen
  • 5 Kinder kehrten mit unserer Hilfe aus Pflegeeinrichtungen zu ihren Müttern zurück

Jedes Beispiel von besseren Lebensumständen für Kinder, zeigen die Auswirkungen unserer Arbeit mit Pflegekräften. Pflegeeltern haben uns von einem Mädchen erzählt, das nicht mehr von zu Hause wegläuft, einem Jugendlichen, der gelernt hat, sich in die Familie einzufügen, und von vielen anderen Erfolgen beim Erlernen der therapeutischen Elternschaft. Einige dieser Geschichten sind auf der Seite „Unterstützung der Pflegenden“ zu finden.

Unterstützung der Pflegenden

Wir bilden Betreuer, Pflegeeltern und Sozialarbeiter aus und unterstützen sie, damit die Kinder, für die sie ihre Häuser und Herzen öffnen, die unterstützenden Beziehungen und das Umfeld erhalten, die sie benötigen, um zu gedeihen. Hier zeigen wir den Unterschied, den wir bewirken können, wenn Pflegekräfte fachkundige Beratung und Unterstützung für stärkere Familien erhalten.

Weiterlesen

Warum diese Arbeit wichtig ist

Die Probleme, die wir ansprechen, haben ihre Wurzeln in Armut, Benachteiligung und bei Kindern, die keine Unterstützung durch Eltern haben.

Fast 1,5 % aller Kinder in der Ukraine leben ohne die Liebe oder den Schutz einer Familie in irgendeiner Form von Heim. Davon wird sich nur 1 von 10 erfolgreich in die Gesellschaft integrieren. (Statistiken veröffentlicht von Home and Homes for Children)

Malawi ist eines der zehn ärmsten Länder der Welt. AIDS hat viele Kinder zu Waisen gemacht, der Mangelernährung ausgesetzt und lässt sie in extremer Armut leben. Nur 35 % der Kinder besuchen eine weiterführende Schule (laut UNESCO).

„Es gibt alarmierende Beweise dafür, dass das Kinderschutzsystem in der Ukraine vielen Kindern keine angemessene Betreuung bieten kann. Am 1. September 2017 waren insgesamt 104000 Kinder in den 759 Einrichtungen der Ukraine verstreut, von denen einige davon 300 bis 400 Kinder pro Einrichtung beherbergten.“ – Opening Doors for Europe’s Child

„Neue Beweise deuten darauf hin, dass die Pandemie zu Lernverlusten und einer Zunahme der Ungleichheit führt. Diese Ergebnisse dürften in Ländern mit mittlerem und niedrigem Einkommen wie der Ukraine, wo es viel weniger technologische Möglichkeiten gibt und ein größerer Anteil der Familien unterhalb der Armutsgrenze lebt, noch deutlicher ausfallen. Ohne Intervention werden sich die Lernverluste aufgrund der COVID-19-Pandemie wahrscheinlich langfristig negativ auf das zukünftige Wohlergehen vieler Kinder auswirken. Diese Lernverluste könnten sich in einem geringeren Zugang zu Hochschulbildung, einer geringeren Erwerbsbeteiligung und einem geringeren zukünftigen Einkommen niederschlagen.“ (Weltbank, 2019)

Trotz dieser Herausforderungen können Kinder in Pflege mit der richtigen sozialen Entwicklung, Vorbereitung und ausreichenden Unterstützung allen Widrigkeiten widerstehen. Menschen wie Sie helfen uns, zuvor benachteiligte junge Menschen mit einer guten Ausbildung heranwachsen zu lassen, eine menschenwürdige Arbeit zu finden und sich mit einem positiven Freundes- und Familienkreis zu umgeben. Wenn Sie helfen möchten, können Sie uns noch heute kontaktieren oder spenden. Vielen Dank!

Zeit investieren

Sie können gerne einen Spendenaufruf starten oder uns in Ihrer Schule, Kirche oder an Ihrem Arbeitsplatz bekannt machen. Sie können auch Ihre eigene Berufserfahrung und Ihr Wissen einbringen.