Menu de

Förderung für Pflege-Familien und FSOs

Wir unterstützen familienähnliche Betreuungsmodelle, wie Pflegefamilien sowie familienartige Waisenhäuser (FSOs)-auf eine Art und Weise, die Selbsthilfe erleichtert.

Nach unserer Ansicht sind, neben der Adoption, FSOs und Pflegefamilien-Modelle meist die beste Möglichkeit um Kinder, die ihre elterliche Betreuung verloren haben, großzuziehen. Das ist kein leichtes Unterfangen und wir wissen aus erster Hand, wie wichtig es für diese Pflegeeltern ist, fachliche Unterstützung zu erhalten sowie auch Zeit zu bekommen, um ihre eigenen „Akkus wieder aufzuladen“. Indem sie regelmäßig Kontakt zu Fachpersonal sowie zu anderen in gleicher Lage haben, mit welchen sie Erfahrungen und  Ideen auszutauschen, indem sie etwas Auszeiten von dem Zusammenleben mit den Kindern bekommen und, falls nötig, Gelegenheit für professionelle Unterstützung zu erhalten, bedeutet einen großen Motivationsschub und ist geschätzt. Sowohl die Eltern, als auch die Kinder profitieren von der Unterstützung durch Andere. Auch davon andere Vertraute zu haben, die sich Zeit für sie nehmen oder mit den Kindern und Teenagern etwas sinnvolles unternehmen.

Gemeinsam mit unseren Mitarbeitern und unserer Psychologin lassen wir solche Hilfe und Unterstützung den assoziierten FSOs und Pflegeeltern in der West-Ukraine zukommen.

  • Die Pflegekinder werden durch Kinderförderprogramme und teils auch durch persönliches Mentoring von speziell ausgebildeten Freiwilligen unterstützt. Events und Workshops werden regelmäßig für Teenager organisiert. Die Teenager profitieren zudem vom interaktiven STEP- life coaching und Berufsvorbereitung. All dies hilft den Pflegekindern sich auf ein selbständiges Leben vorzubereiten und sich in der Welt der Arbeit zurecht zu finden.
  • Eltern / Betreuer der beteiligten Pflegefamilien in der Ukraine profitieren davon, indem sie an Workshops teilnehmen und Erfahrungsaustausch erleben und gelegentliche professionelle Hilfe in Anspruch nehmen können.
  • Die Herausgabe unserer periodisch erscheinenden Publikation „Parenting in Action“ ist als Plattform gedacht, um wichtige Informationen weiterzugeben und um maßgebliche Informationen weiterzuverbreiten, Tipps, Ratschläge und Beratung, sowie hilfreicher Austausch von Kontakt Adressen, Links usw. Die Eltern werden dabei auch dazu aufgefordert, ihre Erfahrungen und Fragen aktiv miteinander austauschen.

Telephone

UA: 00380–(0)32-276-28-28
DE: 0049–(0)89-6511-49-91
DE: 0049–(0)176-7022-8350

Email

UA: care.in.action.ua@gmail.com
DE: care.in.action.ev@gmail.com

Office

DE: Asamstr. 24, 81541 München, Deutschland

   Jetzt spenden!